Laufbahnberatung

Unter Laufbahn versteht man ganz generell die berufliche Entwicklung, die ein Mensch in seinem Leben durchläuft (Schule, Lehre, Studium, Weiterbildung, etc.).

Eine Laufbahnberatung kann auf eigenen Wunsch initiiert werden, um sich beruflich neu zu orientieren, oder aufgrund eines beruflichen Wiedereinstiegs oder im Zuge des Übergangs vom Beruf in die Pensionierungsphase. Sie kann aber auch vom Arbeitgeber unterstützt werden im Falle eines Outplacements.

Die klassische Laufbahnberatung beinhaltet auch eine Standortbestimmung, geht dann aber noch einen Schritt weiter und definiert, wie man nun das erwünschte Ziel umsetzen kann. Dabei geht sie den Fragen nach, welche beruflichen Perspektiven sind wie und in welchem Zeitraum umsetzbar? Welche Schritte sind notwendig, um eventuell fehlende Qualifikationen zu erwerben oder bestehende Kompetenzen noch zu verstärken, um ein angestrebtes Berufsziel erreichen zu können? Dabei orientiert sich die Laufbahnberatung am bestehenden Jobangebot oder existierenden Berufen.

In unserem Workshop leiten wir aufgrund des erarbeiteten Potentials, der eigenen Ressourcen, Träume, Interessen und Wertvorstellungen dafür passende Tätigkeiten ab. Doch tun wir das nicht im klassischen Sinn und schauen, welche Jobs und Berufe es bereits gibt, die dafür in Frage kämen, sondern wir erfinden und entwickeln zunächst mal nur Ideen. Diese Ideen können tatsächlich bestehende Berufsfelder oder Kombinationen davon beinhalten. Es können aber auch ganz neue Tätigkeiten entstehen. Die Planung und konkrete Umsetzung dieser Job-Ideen ist nicht mehr Teil des Workshops „Lebe deine Arbeit“. Nur die ersten möglichen Schritte werden gemeinsam definiert.